in Memoria unseren verstorben Tieren

Pferde

Diego
Diego

Diego war ein Merenspony. Er gehörte Sylea und wurde auch von ihr zugeritten. Beim zureiten wurde auch beim ihm ein vierter und fünfter Gang, der Tölt und Pass gefunden. Es wurde versucht diese Gangart zu fördern. Leider waren die speziellen Gänge nicht abrufbar sonderen er zeigt sie nach Lust und Laune.

Im November 2012 musste er nach langer Chronischer Mangenkrankheit geschlachtet werden.

Super Greace
Super Greace

Super Greace war ein töltender Traber und gehört zu den Gangpferden. Er beherrscht neben den drei normalen Gängen noch den Tölt. Er wurde vor allem von Sandra geritten.

Da er ein Traber war eignet er sich auch zum Fahren.

An Pfingsten 2012 musste er altershalben eingeschläfert werden

Aladin
Aladin

Aladyn war ein arabischer schwarzer Glanzrappe. Er wurde im bünderischen Heidiland in einer kleinen Herde Araber gezüchtet. Dort verbrachte er auch bis zu seinem dritten Geburtstag bei seiner Mutter die Jugendzeit.

Mitte Juni 2008 kam er in unserer Herde. Er war  gelehriger. Jeruscha seine neue Besitzerinn und Sandra Nyfenegger wollten ihn nun zu einem Freizeitpferd ausbilden.

Bei seiner Ausbildung wurde ein neurologisches Leiden entdeckt mit der Prognosse "zu Gefährlich zum Reiten"

Diese Prognose führte zur Schlachtung

Piggolo
Piggolo

Piggolo war wie sein Name schon verrät der Kleinste aber auch der Älteste in unserem Stall. Auf ihm lernten Jeruscha, Sylea und Maira das Reiten. Nachdem alle zu gross und schwer auf im waren zog er eine kleine Kutsche. Mit gut 16 Jahren starb er am 22.4.2010 nachdem er über 13 Jahren bei uns war

Siena
Siena

Siena war eine Araberstute.

Sie war von 2004 bis am 29.4.08 in unserem Stall. Sie wurde von Jeruscha und Sandra Nyffenegger geritten.

Da sich Siena gut für Reitstunden eignete nahmen Sandra Nyffenegger und Maira auf ihr Reitstunden.

am 29.4.2008 mussten wir unsere Siena nach einer chronischen Gelenksentzündug zur Schlachtung bringen.

Marvik
Marvik

Marvik war ein Fiordpferd.

Er war ein gemütliches Familienpferd. Auf ihm konnten alle Reiten. Auch zum Fahren eignete er sich gut. Nach über 10 Jahren in unserer Herde starb er im 2006 altershalber

Hund

Monti war ein Rotti Bernersennenhundmischlig.

Er begleitete uns als Familienhund von 1999 bis 2007. Er starb Ende Juli 2007 an Krebs.

 

Wolf war wie sein Name schon sagt eine Wolfshund (Saarlos). Er war von August 2007 bis Pfingsten 2012 bei uns. Er war sehr sensibel. Fühlt er sich alleine so vergas er manchmal das er ein Hund ist und heult wie seine Vorfahren. Leider wurde er mit dem Alter agressiv so das es nicht mehr varantwortbar bar war ihn weiter zu halten.

Katzen

Tobi und Kimba im Jan.07
Tobi und Kimba im Jan.07

Kimba (auf dem Bild liegend mit ihrem Bruder Tobi, der im August 2007 bei einem Autoumfall ums Leben kam) ist ein Maine Coon- Selkirrex- Mischling. Sie war von Juli 2006 bis August 2009 die grosse Dame unserer Katzen. Ende August verstarb sie gleich wie ihr Bruder an einem Autounfall

Jambo war ein Bengal Kater. Leider hatte er eine tödliche Katzen Krankheit.