Fassadensanierung 2009

Stand vor März 2009

Der jüngste Teil aus dem 2002 ist von der Fassadensanierung nicht betroffen.

 

Die beiden anderen Teile, der älteste aus dem 16. Jahrhundert und der Mittelalterteil aus den Anfängen des  20. Jahrhundert sind sehr sanierungsbedürftig bezüglich der Wärmedämmung.

Wir möchten die beiden Hausteile daher von aussen dämmen, die Fenster sanieren und den Dachboden isolieren.

 

Die Südseite des ältesten Hausteils soll mit einem Lärchenschindelschirm abgeschlossen werden. Als Fenster werden isolierverglaste Holzfenster mit Sprossen standesgemäss eingebaut.

 

Der Mittelalterteil aus den Anfängen des 20. Jahrhundert soll mit Polystyrolplatten gedämmt und die dann mit zementfarbenem Deckputz abgeschlossen werden. Als Fenster werden isolierverglaste Holzfenster ohne Sprossen eingebaut.

 

Beim Dachboden schlussendlich soll der Boden gedämmt werden.

 

Wir sind uns im Klaren das wir mit diesen Massnahmen einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten und deutlich besser bezüglich der Wärmedämmung werden. Den Minergie Standard, ist aber mit einem so alten Haus das sanft renoviert wird, nicht erreichbar

 

Abschluss der Fassadensarnierung 21.Juni 2009

Baufortschritt